Unternehmen

1962

Firmengründung durch Karl Grübl senior (geboren 1932).
Erster Firmensitz Badgasse 8 in Hinterbrühl

 

1968

Übersiedelung
Büro 2344 Maria Enzersdorf-Südstadt
Lagerplatz 2351 Wiener Neudorf, am ehemaligen Draschegrund, heute Reisenbauerring

 

1972

Grundstücksankauf von zwei Parzellen von ca. 10‘000 m2 Friedhofstraße 51,
2351 Wiener Neudorf
Auf ca. 5‘000 m2 entsteht eine der ersten Containerbaumschulen Österreichs, grösstenteils für Blütensträucher in SOL-Containern.

 

1975

Zukauf einer Fläche von 0,6 ha in Sittendorf. Hier werden Jungpflanzen aufgeschult.

 

1983

Nach dem Tod des Firmengründers übernimmt Karl Heinz Grübl (geboren 1956) die Firma.
Die Einzelfirma führt hauptsächlich für Privatkunden Erd- und Natursteinarbeiten (vor allem aus Waldviertler Gneis) aus.
Später kommen Aushubarbeiten in Wien und Niederösterreich im Auftrag dazu.
Vielfältige Bauarbeiten mit Mauer-, Terrassen und Wegebau, Schwimmbecken, Parkplatzbau Referenzen SOS Kinderdorf, Ford Hinteregger, Sittendorfer Fussballplatz, Höldrichsmühle Hinterbrühl.
Die Firma beschäftigt in den 70iger Jahren bis zu 75 Mitarbeiter.

 

1988

Die Dachbegrünung mit der Firma Bauder als Systemhersteller wird begonnen, sie wird auch
heute weitergeführt.
Die Baumschule in Sittendorf wird aufgehoben, die Containerflächen in Wiener Neudorf neu für die Produktion von Sedumpflanzen genutzt.
Der Personalstand wird durch eine Konzentration auf Kerntätigkeiten auf durchschnittlich 10 - 15 Personen zurückgefahren.

 

2000

Der Sohn Stefan Grübl tritt in die Firma ein und gründet Gartenbau Stefan Grübl und produziert Sedumpflanzen für die Dachbegrünung